Freitag, Mai 05, 2006

Antwort auf "Not-Welcome" E-Mail


Nach einer zweiten Anfrage meinerseits trudelte nun zumindest eine weitere Antwort auf die “Not-welcome-Party“ Anfrage ein. Sieben angeschriebenen schweigen eisern.

Nachdem Attac-Mainz mich schon für den 1. Juni zu einer Diskussion eingeladen hat, antwortete nun auch Attac Wiesbaden. Auch wenn ich grundsätzlich von dieser Organisation nicht so viel halte, muss man ihr zumindest zuerkennen, dass sie die einzige ist, die überhaupt reagierte.

Mit folgender Begründung lehnte Attac-Wiesbaden meine Anfrage ab.

Lieber Herr Boess,

Bei uns - Attac Wiesbaden - wurde gestern im Plenum gegen eine solche Demonstration entschieden. Zwei Hauptgründe:
Es ist noch nicht sicher, ob der iranische Präsident überhaupt ein Einreisevisum bekommt.
Eine solche Demonstration käme Bush sehr entgegen.
Ich gehe davon aus, dass andere Gruppen ähnliche Einstellungen haben.

Mit freundlichen Grüßen
Freya Pausewangfür Attac Wiesbaden.

Meine Antwort kann im unteren Eintrag nachgelesen werden.