Donnerstag, Juli 27, 2006

Der kleine Unterschied

Der irre anonym, der meinen letzten Beitrag so treffend kommentierte, hat mich nicht nur zum Nachdenken sondern auch auf eine Idee gebracht. Aus gegebenen Anlass hier also noch einmal eine Darstellung der gravierenden Unterschiede zwischen den verschiedenen Konfliktparteien (man erbringe für den Libanon die Transferleistung A soldier of Hisbollah). Wie könnte man es treffender darstellen?

.

.


.
.
-----.

.
Übrigens: SpiegelOnline versah ein Bild von zerstörten Hisbollah Gebäuden mit folgender Unterschrift.

Zerstörte Hisbollah-Hochburg in Beirut: Die israelische Luftwaffe soll laut einem Zeitungsbericht für jeden Hisbollah-Angriff auf Haifa zehn Häuser in der libanesischen Hauptstadt Beirut zerstören


Frage: Um welche Zeitung handelt es sich da denn genau? Um die National-Zeitung, die Hamas News oder doch den Allgemeinen Gotteskrieger?

16 Comments:

At 27 Juli, 2006 02:14, Anonymous Anonym said...

hey, ich sehe, dass du dich für Musik interessierst. Leg doch erstmal ne schöne Gangster-Rap Platte auf. Am besten eine von Sido, die bläßt einem mal so richtig das Gehirn durch! Faschist! Ansonsten, (Gefängnis-) Mauern abreissen! - Freiheit für die friedensliebenden Mörder!
liebe Grüße,
v.Pispers

 
At 27 Juli, 2006 09:37, Anonymous Anonym said...

Hi Gideon,

deine Zeichnung ist durchaus ein Argument, tut aber so, als seien die Verhältnisse zwischen der israelischen Armee und den Palästinensern/der Hisbollah bis auf den Standpunkt des Kinderwagens gleich. Das ist aber nicht der Fall: Bei den einen handelt es sich um eine staatliche Armee, bei der anderen auf eine kleine Widerstandsgruppe, die auf Guerilla-Taktiken angewiesen ist. Ihr entgegenzuhalten "Hey, ihr spielt nicht fair!" bringt nichts. Aus deren Sicht spielt Israel als Besatzer und Unterdrücker in etlicher Hinsicht erst recht nicht fair.

 
At 27 Juli, 2006 13:16, Anonymous Boche said...

Frage: Um welche Zeitung handelt es sich da denn genau?

Maariv war es, wenn ich mich recht erinnere.

 
At 27 Juli, 2006 14:07, Blogger Fuchsbau said...

ziemlich übel, dass solche behauptungen einfach veröffentlicht werden, ohne das es da beweise für gibt.
spricht weder für maariv (wenn die es wirklich als erste druckten) noch für den spiegel.

es sollte eigentlich das privileg von z.b. der national-zeitung bleiben, solche potentiell antiisraelischen (weil nicht bestätigten) meldungen zu publizieren

 
At 27 Juli, 2006 14:14, Anonymous Anonym said...

hallo meine freunde(ghettorap-israel-strikes-back-crew), also wo fang ich an: ich bin nicht ganz anonym, nennt mich doch einfach fridgebuzz( oder einer, der (aus eurer sicht leider?) anders denkt). ok mc v. Pispers, natürlich ist Sido auch ganz nett, aber ich finde die alten sachen von kool savas irgendwie noch lustiger. Aber Mc Pispers, was ist denn das für ein wacker Reim: "...Gehirn durch.Faschist! Ansonsten,..." nanana, ab zurück ins kinderzimmer und reimen üben, dann wirds auch was mit dem rappen...Abgesehen davon ist es sehr intelligent, jemanden Faschist zu titulieren, ohne das in irgendeinen Kontext zu setzen oder begründen zu können. Kannst du auch nicht, da eventuell( ich bin immer vorsichtig mit faschismuszuweisungen)du der faschist bist. Typisch für faschisten ist nämlich, dass sie eine andere Meinung nicht ertragen können und sie deswegen als faschistisch diskreditieren, womit sie sich natürlich selbst diskreditieren, um dir das ganze nochmal anschaulich zu machen, geh ich auf deine Hiphop-Affinität ein und zitiere deutschen Rap: " Ich brauch nicht viel, wenn ich vor euch erscheine, nehm Pispers nur auf tape auf, er disst sich von alleine."
So jetzt zu Mc Gideon: Ich sehe wie viel kraft das Reflektieren gestern bei dir noch gekostet haben muss. Meinen ersten Kritikpunkt hat der 2. Anonym vortrefflich auf den Punkt gebracht, man streiche bitte nur das "deine Zeichnung ist durchaus ein Argument", denn das ist es höchstens, wenn man 'von einem ignoranten Idioten' hinten anfügt.
Die Konsequenz deiner innigen Reflexion scheint zu heissen: Propaganda, jetzt erst recht! Aber was heisst hier Propaganda?????? Natürlich beschützt Israel nur seine Kinder und eigentlich auch die Kinder der anderen, wie z.B. am 18. April 1996, an dem die israelische Armee nach eigenen Angaben aus Versehen ein Flüchtlingslager im Südlibanon mit Granaten beschoss und dabei 102 Zivilisten tötete. Zu doof nur, dass Unifilmitarbeiter Videos aufnahmen, die das Gegenteil belegten und das 'Aus Versehen' in ein ' mit voller Absicht' verwandelten...aber im Endeffekt macht Israel ja alles nur aus Selbstverteidigung. Und auch wenn sie bei den sogenannten Präzessionsschlägen egal ob in Palästina oder im Libanon immer mehr Zivilisten als Terroristen töten, ist das natürlich aus Versehen. Du machst dich lustig über die undifferenzierten( womit du auch Recht hast) Antiisrael-demos im Westen, und über die Bezeichnung 'Kindermörder'. Aber das ist doch genau, was gerade wieder passiert, es werden Kinder und andere Zivilisten gemordet und dafür gibt es keine Legitimation, denn ich sage das nicht aus einem pazifistischenm Standpkt heraus, sondern einfach weil dieser Krieg in dieser Art und Weise nicht notwendig ist: Israel würde nicht vernichtet werden, anders als es so manche Propaganda glauben lässt, wenn sie anders handeln würden. Der Fakt, dass Israel sich nie um die zivilen Opfer der anderen gekümmert hat, macht sie eben auch zu Terroristen. Sie führen illegitime Angriffskriege, töten teilweise absichtlich, teilweise unabsichtlich Zivilisten(nochmal: es in Kauf zu nehmen, dass viele Zivilisten sterben, wenn es theoretisch auch anders geht, ist das gleiche wie Mord) und halten sich genau so wenig wie bestimmte arabische Staaten an Un-Resolutionen und Menschenrechtskonvention. Was mich sehr verwundert, dass du hier nie über die libanesischen Opfer auch nur ein Wort verlierst. Schließlich sprechen die zugegeben offiziellen Zahlen von 400 zivilen liban. Opfern zu 40 zivilen israelischen Opfern für sich! Genau das ist mein Vorwurf an all euch Nationalisten, egal ob israelische oder arabische....Der Zentralrat der Juden hat erklärt, dass es doch ganz natürlich ist als Jude, bedingslos hinter Israel zu stehen, thats bullshit und es gibt auch genügend Gegenbeispiele. Aber genau daraus resultiert unmenschliches Denken und Handeln, daraus resultiert die perverse Überzeugung(die unverständlicherweise von den westl. Regierungen anscheinend geteilt wird, dass das Leben von zwei entführten israelischen Soldaten mind. soviel Wert ist wie das von 400(oder mehr) libanesischen Zivilisten.
Durch dein einseitiges Forum vertritts du genau diese pervertierte rechtsnationale Sichtweise von Recht, Moral und Würde. Achso, das mit dem Freejazz sollte natürlich auch metaphorisch verstanden werden : free jazz betont die Bedeutung des individuums und dessen Ausdruck als Kunst, der Mensch ist ein Mensch mit Würde, weil er eine Person ist, oder der Mensch ist ein mensch, eben weil er ein Mensch ist und nicht weil er einer bestimmten Nation angehört oder ein Stempel im Pass hat.( oh, mc vispers, was für ne punchline, wa?)

 
At 27 Juli, 2006 14:38, Anonymous Boche said...

@Gideon

Das ist aber das übliche Vorgehen der Presse, wenn sie sich auf Quellen beruft, die ungenannt bleiben wollen.
In diesem Fall würde ich - zumal es eine große israelische Zeitung war, die die Meldung wohl zuerst brachte - nicht von Antiisrealismus sprechen.

 
At 27 Juli, 2006 15:13, Anonymous Anonym said...

Es ist aber schon ein Unterschied, ob es eine ungenannte Quelle ist, die behauptet, dass sich Schauspielerin A ihre Brüste hat aufmotzen lassen, oder ob diese Quelle von Kollektivstrafen spricht. Solche Gerüchte können ja keine Grundlage für Journalismus sein, sonst könnte ja jeder seine Wahnfantasien (und solche gibt es im Bezug zu Israel zu genüge) als nicht gesicherte Informationen verkaufen.

 
At 27 Juli, 2006 15:14, Anonymous Anonym said...

irgendwie schon traurig, was mc gideon hier rappt: "Gerade dadurch aber, dass die Völkerrechtsexperten das Einhalten dieses Rechts, das ja sowieso nur ein theoretische ist, immer nur von Israel einfordern, disqualifizieren sie es endgültig. Es scheint beinahe so, als handle es sich beim Völkerrecht in erster Linie um ein Werkzeug für Israelhasser, mit dem sie ihren Kampf gegen den jüdischen Staat führen können, ohne dadurch in den Verdacht des Antisemitismus zu geraten. Schließlich geht es ihnen ja nicht um Judenmord sondern um das Völkerrecht. Es wäre demnach angebracht, die Idee des Völkerrechts in denselben Mülleimer der Geschichte zu schmeißen, indem auch all der andere antisemitische Dreck wie Mein Kampf, die Protokolle der Weißen von Zion und die gesammelten Schriften von Henry Ford liegen sollten"......- ja klar das völkerrecht ist antisemitisch wie mein kampf....so ein riesen-schwachsinn habe ich noch nie gehört. Ist das der Beweis, dass viel Zeitung lesen( und das tut mc gideon ja, wenn er gerade keine freestyle-verse kickt, einen nicht unbedingt schlauer sondern vielleicht auch dümmer und konfuser werden lassen kann)...ah diese analogie tut immer noch weh...meine analogie dazu olli p. goes political.
Eine Frage noch: war das vielleicht ein dadaistisches Experiment??? oh ich muss aufpassen...dass ich keinen Maulkorb verpasst bekomme...in großer hochachtung - fridgebuzz.

 
At 27 Juli, 2006 15:25, Anonymous Boche said...

@anonym (15:13)

Das ist schon richtig. Aber es ist meines Wissens trotzdem übliches Presseverhalten.
Es hängt natürlich von der Glaubwürdigkeit der Zeitung ab, ob solche anonymen Quellen glaubhaft oder nicht sind. Ich kann Maariv in der israelischen Presselandschaft nicht einschätzen, nehme aber an, dass es eine der größeren Zeitungen ist.

 
At 27 Juli, 2006 16:36, Anonymous Anonym said...

Ich kann und will fridgebuzz nur zustimmen! Erstmal möchte ich etwas zu dem Faschismus Vorwurf sagen: Wer ist denn der Faschist? Der Faschist(fridgebuzz) oder derjenige, der etwas faschistisches in fridgebuzzes Kommentar hienein interpretiert? Das selbe gilt auch für Antisemitismus.
fridgebuzz, ein freund der israelis? Mitnichten. Aber "nur" ein wirrer brainstormer? Wohl kaum. Ihn wegen seinem, vom free jazz inspirierten, Schreibstill als Idioten abzustempeln halte ich für falsch.
Das fridgebuzz den Fuchsbau als rechtsradikalen Propagandisten bezeichnet halte ich für gerechtfertigt. Fakt ist, die israelis töten unschuldige. weil, und da stimme ich fridgebuzz wieder zu, sie unmenschliche Kriegstreiber sind und gezielte tötungen an ungeborenen vornehmen. Mensch bleiben muss der Mensch!
Auch der Fuchsbau.
Der Doktor

 
At 27 Juli, 2006 16:59, Anonymous Boche said...

Armer Gideon! Hast dir da ein paar lästige Trolle eingefangen.

 
At 27 Juli, 2006 19:33, Anonymous Anonym said...

ja, für leute die das prinzip der diskussion und das der meinungsfreiheit nicht verstehen, obwohl auf ihrer seite das wort liberal in großbuchstaben steht, ist auseinadersetung oder eine andere wahrnehmung der wahrheit immer gleich lästig, lieber boche. Das auf keins der Argumente eingegangen wird, beweist nur wie schlecht und unreflektiert die eurigen sind.
wozu überhaupt ein politischer blog, wenn diskussion und andere meinungen unerwünscht sind????? gerade proisraelisch eingestellte betonen doch die ideale der demokratie und dazu gehört auch die kontroverse diskussion.

 
At 27 Juli, 2006 20:43, Blogger Fuchsbau said...

@ boche
ja, ja, aber halb so schlimm. es handelt sich bei diesem geschreibse ja auch entweder um das werk eines spinners oder um das eines meisters der codierkunst, denn einen sinn kann man in diesen wirren sätzen nicht finden.

ps: aber mit etwas glück hast du jetzt auch einen kritischen leser (siehe kommentar hier drüber ; - )

 
At 27 Juli, 2006 20:53, Anonymous Anonym said...

@fuchsbau: ipto8izditdsususdzidgj
dzjdkifukfukfukfukfukfukfifuifufuo
fgxjxizufukjvcjgvgufvuifuifuziikvio
codierenie_igifgudzteei7e7e7e7ei7ii7
-fridgebuzz.

 
At 27 Juli, 2006 21:42, Anonymous Anonym said...

@ fuchsbau

sag mal, wenn du das vertrittst, was fridgebuzz da von dir zitiert hat, erklär mir mal, inwiefern das völkerrecht antisemitisch sein soll?

 
At 27 Juli, 2006 21:58, Blogger Fuchsbau said...

da wird nix erklärt, da wird gelesen --->>>

http://der-fuchsbau.blogspot.com/2006/07/nahostexperten-die-uno-und-andere.html

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home