Dienstag, November 07, 2006

Juden ja, aber nur zu besuch!

In Deutschland gibt es eine merkwürdige Abstufung, was die Sympathien mit Juden angeht. Ganz hoch im Kurs stehen ermordete, dann kommt erst Mal ganz lange nichts, dann kommen die jüdischen Israelkritiker (oft in Personalunion mit jüdischen Antisemiten), dann kommt wieder ganz lange nichts, dann wird der Zuzug von Juden einstimmig vom Gemeinderat abgelehnt, weil man eine Verjudung der eigenen Ortschaft verhindern will und dann kommt irgendwann ein Kompromiss zwischen dem eigenen Antisemitismus und der Angst um Imageverlust zustande: Juden ja, aber nur zu besuch!
Genaueres auf Planet Hop.
.
An schönsten in diesem Beitrag ist das Statement des „vielleicht ausländerfeindlichen, aber nicht braunen“ Gollwitzer Bürgermeisters, nachdem er von einem Aufenthalt in Israel zurückkehrte: "Aber dort sind sie auch nicht gut auf die Deutschen zu sprechen, das muss ich auch mal sagen"