Sonntag, November 26, 2006

"Saddam, come back!"


.
Die Irak-Debatte in den USA wird immer verzweifelter. Weder die Bush-Regierung, noch die Demokraten haben einen Plan für das Land. In ihrer Ratlosigkeit kommen Meinungsmacher auf immer absurdere Ideen: Jetzt fordert ein prominenter Kommentator die Rückkehr Saddam Husseins an die Macht - Totalitarismus sei besser als Chaos. (SPON)
.
Das ist halt der Unterschied. In den USA muss man erst richtig ratlos sein, bevor dann aus der Not heraus auch Mal die Dummschwätzer angehört werden, während bei uns Günter GraSS einfach immer befragt wird.

Labels: , , ,

3 Comments:

At 27 November, 2006 14:52, Blogger Astuga said...

Letztlich besteht eine Zwiebel eben doch nur aus Zwiebelschalen.

 
At 30 November, 2006 10:16, Anonymous Leser said...

Huch, was hat der eine denn mit dem anderen zutun? Nur weil beide dummschwätzer sind? Da gibts noch ein paar mehr...

 
At 01 Dezember, 2006 09:32, Anonymous werner said...

Jonathan Chait ist kaum "prominent". Wenn man ihn überhaupt kennt, dann wegen seines lautstark verkündeten Hasses (sein Wort) auf George W. Bush.

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home