Freitag, Januar 05, 2007

Meisterdenker aus dem Morgenland

Die iranische Regierung um den wissensdurstigen Ahmadinedschad zertrümmert mit Leidenschaft europäische Mythen. Zuerst wurde die Leugnung des Holocaust zur Staatsräson erhoben, danach die westliche Meinungsfreiheit als heuchlerisch entlarvt und nun klärt ein orientalischer Meisterdenker über den Juden Hitler auf. In einem Interview weiß der Forscher zu berichten, dass Hitler Zeit seines Lebens gegen dieses negative Familienerbe angekämpft habe, was seinen Hass auf die Juden erkläre.

Klingt plausibel und nun möchte man nur noch gerne erfahren, was auf Ahmadinedschads Bar Mitzwa Feier eigentlich schief gelaufen ist.

Labels: , ,