Dienstag, Februar 06, 2007

Eine E-Mail an Herrn Rüttgers

Guten Tag Herr Rüttgers, ich habe ihre interessante Rede gelesen, die sie neulich in Berlin gehalten haben. Nun hätte ich aber noch zwei kleine Frage.


1.) Sie sagen: „Es wird für Israel keine sichere Zukunft geben, wenn die Rechte der Palästinenser weiterhin verletzt werden“


Bitte verraten sie mir, was denn ihrer Meinung nach so alles unter "Rechte der Palästinenser" zu verstehen ist? Umfassen diese denn auch die Vernichtung Israels und die Ermordung von Juden? Ich dachte bisher nämlich, dass diese Rechte vor allen etwas mit der Gründung eines eigenen Staates zu tun haben sollten. Aber das eine solche Gründung in absehbar Zeit nicht zu erwarten ist, liegt ja weniger an Israel, als an palästinensischen Terrorbanden, die, gesponsort durch EU-Gelder, schon mal einen Bürgerkrieg führen, noch ehe es mit der Eigenstaatlichkeit überhaupt los gegangen ist.



2.) Sie sagen: „Eine Mauer kann letztlich keine dauerhafte Lösung sein, wer wüsste das besser als wir Deutschen.“


Richtig, wenn man die Juden nur durch Mauern vom Rest der Bevölkerung getrennt hätte, hätte es mit der Endlösung nicht so gut geklappt. Darauf spielen sie doch an, oder?


Mit freundlichen Grüßen


Gideon Böss


---


Die Homepage verspricht mir: Vielen Dank. Ihre Nachricht wurde an Jürgen Rüttgers übermittelt. Sie bekommen so bald wie möglich eine Antwort. Da bin ich gespannt. Vielleicht ruft er ja auch direkt an, wer weiß, die Telefonnummer habe ich ihm auf jeden Fall mitgeteilt.

Labels: ,

5 Comments:

At 06 Februar, 2007 15:58, Anonymous Bernie said...

Chapeau!

 
At 06 Februar, 2007 19:28, Anonymous Hamster said...

Bisher war der Müller und mit Abstrichen der Stoiber der Oberpopulist bei den Bürgerlichen, nun hat Rüttgers die Führung an sich gezogen.

 
At 06 Februar, 2007 22:15, Anonymous Anonym said...

Wenn er anruft, richte ihm aus, dass ich finde, dass er zurücktreten soll!

Rüttgers nervt doch nur noch jeden Konservativen, soll er doch zur SPD gehen...

Eine Rüttger hassene
GeistesWelt

 
At 06 Februar, 2007 22:21, Blogger Alexino said...

Der Rüttgers hat schon als Kinder statt Inder Demagoge geglänzt. Damals habe ich ihm auch eine Mail geschrieben und angeraten den Dreck vor der eigenen Tür zu kehren. Als Zukunftsminister gepennt und dann gegen Inder hetzen. Bravo. Hab nie ne Antwort bekommen.

 
At 06 Februar, 2007 23:06, Blogger Julius Firefly said...

Rüttgers gebärdet sich mehr und mehr wie das linke Gewissen der CDU - "links" im Sinne von "deutsche Linke". Daß er ergo deutlichst und dümmlichst Position gegen Israel bezieht, ganz im Geiste Blüms, wundert da wenig. Unappetitlich ist es trotzdem (oder gerade deshalb?).

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home