Donnerstag, März 08, 2007

Die anonymen Nazis und Antisemiten stellen sich vor


.

In den letzten Tagen haben hier ein paar Geistesgestörte ihre Meinung zum RAF-Terroristen Christian Klar zum Ausdruck gebracht. Teilweise mit ganz offener Sympathie. Die Argumente waren zwar nicht besonders überzeugend, aber für RAF-Groupies gilt dasselbe, wie für überzeugte Nazis: Als Sympathisant einer menschenverachtenden Ideologien braucht man keine Argumente, man hat ja die Ideologie. Wobei RAF-Fans und Nazis ja sowieso viele Gemeinsamkeiten haben. War doch die RAF für all die Deutschen, die zu spät geboren wurden, um in Auschwitz als Wärter zu arbeiten oder an Vernichtungskriegen teilzunehmen, eine totalitäre Oase inmitten des liberalen Schweinesystems. Fröhlich wurde da Menschen das Lebensrecht abgesprochen, die Amerikaner zum Feindbild erklärt, und auch die Tradition des Selektierens von Juden weitergeführt.
.

Nun ja, ich ließ die Kommentare also stehen und dies rief zunehmend den Zorn derer hervor, die zwar den Mord an Schleyer für eine progressive Tat halten, aber in Israels Bemühungen, palästinensische Terroristen daran zu hindern, sich inmitten von Juden in die Luft zu sprengen ein Menschheitsverbrechen sehen. (Wobei das wenigstens konsequent ist, da auch in Bezug auf das Lebensrecht von Juden zwischen RAF-Groupies und Nazis ein Konsens besteht.) Es wurde protestiert, dass es doch unverschämt sei, hier einen Kommentarbereich anzubieten und trotzdem keine anderen Meinungen zu akzeptieren. Was dadurch etwas bizarr wirkt, weil, nun ja, diese Vorwürfe sowie die angeblich unterdrückten abweichenden Meinungen in eben diesem Blog veröffentlich wurden.

.

Weil ich auch weiterhin nicht auf ihre Kommentare einging, die in rasantem Tempo dem Irrsinn zueilten (Zionismus ist Antisemitismus), brannte da offenbar heute Abend irgendetwas in ihren Köpfen durch, was wohl metaphorisch an ehesten als der seidene Faden zu beschreiben ist, der sie noch im hier und jetzt hielt. Der Frust über die Nichtbeachtung brachte es mit sich, dass die Deppen plötzlich dazu übergingen, antisemitische Einträge zu verfassen. Ja, so ist es eben mit Nazis, egal ob sie sich als links oder rechts definieren, sie bleiben nun mal in erster Linie erbärmliche Antisemiten. Das ist nichts Neues.
.

Nur eine Frage bleibt weiter unbeantwortet. Warum sind eigentlich ausnahmslos alle diese Nazis, RAF-Groupies und Islamisten-Sympathisanten solche erbärmlichen Feiglinge? Keiner schrieb unter seinem Namen. Es ist eine Aneinanderreihung von anonymen-Kommentaren. Gibt es da eine Erklärung für? Also die Angst vor dem Feind sollte doch eigentlich keine Primärtugend von Nazis und linken Terroristenfreunden sein!

Labels:

11 Comments:

At 08 März, 2007 14:24, Blogger Franklin D. Rosenfeld said...

Das ist doch klar - sie haben Angst vor DEM JUDEN, der alles kontrolliert und sie, die tapferen Freiheitskaempfer, am Endloesen ihre Fragen hindert.

 
At 08 März, 2007 15:15, Anonymous Anonym said...

Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

 
At 08 März, 2007 15:25, Blogger Gideon Böss said...

@ anonym

nix da, entweder du schreibst deinen antisemitischen müll unter deinem richtigen namen oder du schreibst hier gar nicht.

 
At 08 März, 2007 19:10, Anonymous Hamster said...

Besteht hier die Pflicht unter RL-Namen antisemitischen Mist zu produzieren?

Hmm, da müsste ich noch ein wenig an mir arbeiten, sonst krieg ichs nicht hin.

Aber mal im Ernst, es ist schon ein Mangel hier, dass anonyme Postings zulässig sind. Zumindest einen so genannten nick name sollte die SW zwecks Wiedererkennung doch erzwingen können. (Ja, ich weiss, der könnte wechseln, aber auch Störer wollen wiedererkannt werden, so dass die nach meiner Erfahrung eher nicht den Namen wechseln würden).

Oder ist das vielleicht _konfigurierbar_ ?

 
At 08 März, 2007 19:24, Blogger Gideon Böss said...

eigentlich lass ich hier so ziemlich alles stehen und gerade im kommentarbereich zum "klar-artikel" sind ja wirklich kranke sachen zu lesen. aber irgendwann ist halt eine grenze erreicht, bei der man eingreifen muss. und wenn hier antisemiten meinen, sich über die opfer des holocaust lustig machen zu müssen und sogar so feige sind, anonym zu posten, ist das eine solche grenze. solche kommentare habe ich gelöscht.

gerade in der "diskussion" um die raf ist es natürlich lächerlich, wenn sich da anonyme leute gegenseitig angreifen und ihre anonymen kommentare, in denen sie auf andere anonyme eingehen, mit @anonym überschreiben. aber das ist ihr problem.

 
At 09 März, 2007 18:05, Anonymous Anonym said...

Hallo Gideon, ich halte Deine Beiträge in der Regel für gut und kritisch, doch dieser Satz (" ...War doch die RAF für all die Deutschen, die zu spät geboren wurden, um in Auschwitz als Wärter zu arbeiten oder an Vernichtungskriegen teilzunehmen, eine totalitäre Oase...") ist zumindest mißverständlich formuliert. Falls nicht, wäre er auf antideutsche Art rassistisch und primitiv, was sicher nicht Deinem Niveau entspricht. Es hieße nämlich, alle Deutschen wären geborene Mörder! Mit einem anderen Demonstrativpronomen (diejenigen) wäre es aber auch nicht viel besser. Anstatt drastische Formulierungen wären differenzierte Texte sinnvoll. Das drastisch Komische ist doch eher Henryks Stärke:) Freundlicher Gruß, Klaus H

 
At 09 März, 2007 19:14, Blogger Gideon Böss said...

@anonym

"Es hieße nämlich, alle Deutschen wären geborene Mörder!"

nein, das steht nicht da. der satz bezieht sich auf die mitglieder der raf und nicht auf alle deutschen. die raf hat menschen das lebensrecht abgesprochen*, israel mit nazideutschland gleichgesetzt, die ermordung israelischer sportler bei den olympischen spielen gefeiert und bei flugzeugentführungen jüdische von nichtjüdischen geiseln selektiert. die feindbilder bleiben also erhalten.


*(Mohnhaupt: "Wir sagen, der Typ in Uniform ist ein Schwein, kein Mensch. Und so haben wir uns mit ihm auseinanderzusetzen. Das heißt, wir haben nicht mit ihm zu reden, und es ist falsch, überhaupt mit diesen Leuten zu reden. Und natürlich kann geschossen werden.")

 
At 09 März, 2007 20:38, Anonymous HerrOlliB said...

Das war schon immer so: Im anonymen Schatten öffentlicher Pissoire trauen sie sich, ihre Mitmenschen mit ihrem herbei fabulierten Mist zu nerven.
Kommentarfunktionen sind nur die logische online Konsequenz jedweder Uni- oder Waldorfschulwand.
Was kann man tun: Hausmeister rufen und überpinseln lassen. Oder noch besser, sich die Zeit nehmen und eloquent diesen Stumpfsinn an die E... packen. Und das machst Du hervorragend, weiter so.

 
At 10 März, 2007 08:25, Blogger GeistesWelt said...

"...all die Deutschen, die zu spät geboren wurden..."

bezieht sich wirklich nicht auf ALLE Deutschen. Ich finde den Satz sehr treffend und Danke für den Artikel!

 
At 10 März, 2007 23:45, Anonymous damien said...

ich glaube, das zitat ist nicht von mohnhaupt, sondern von meinhof. was die sache nicht besser macht.

 
At 10 März, 2007 23:56, Blogger Gideon Böss said...

@ damien

ja, da hast du natürlich recht, dieses zitat ist von Meinhof und nicht von Mohnhaupt!

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home