Montag, April 09, 2007

Die Antike wird farbig!

In einer Hamburger Ausstellung wird mit einem weit verbreiteten Irrtum aufgeräumt. Die antiken Statuen waren keineswegs immer so weiß, wie sie sich heute präsentieren. Ganz im Gegenteil strahlten sie mit den kunterbunten Tempeln farbenfroh um die Wette. Kunst hatte damals auch einen anderen Wert für die Menschen, sie wurde um jeden Preis beschützt. Dabei konnte es auch Mal etwas ruppiger zugehen, wie man an der Behandlung dieser persischen Kunstspekulaten sehen kann:

Labels: , ,

1 Comments:

At 09 April, 2007 15:39, Blogger Haiko Hörnig said...

Das ist SPARTAAAAA!

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home