Freitag, September 14, 2007

Ungeplanter Antisemitismus

Die Frankfurter Staatsanwaltschaft ist nach den Worten ihrer Sprecherin weiter davon überzeugt, dass es sich bei der Attacke um eine Zufallstat und keinen geplanten Angriff handelt. (hier)

Und damit liegt sie vollkommen richtig. Denn der Rabbiner war nun mal zufällig als Jude erkennbar, es ging dem Angreifer aber nicht darum, genau diesen Juden zu töten! Jeder andere wäre ihm genauso recht gewesen.

1 Comments:

At 21 September, 2007 22:38, Anonymous Hamster said...

Das Fachwort hier:
sudden jihad syndrome

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home