Dienstag, September 04, 2007

Die Telekom knickt ein



Seit längerem wollte ich einen Text darüber schreiben, wie die Telekom mich belästigt. Ich kam nur bisher nicht dazu, und seit heute Mittag stellt sich die Situation völlig anders da. Wachte ich doch in den letzten Wochen regelmäßig nachts schreiend auf, weil ich daran denken musste, dass die Telekom mich vor Gericht zerrt. Und zwar jetzt irgendwann im Herbst. Und warum? Weil ich bei meiner Kündigung alles richtig, und dieser Konzern alles falsch gemacht hatte. Gekündigt hatte ich im Oktober 2006, Rechnungen kamen aber noch bis Juni 2007.

Was deswegen etwas komisch ist, weil es Rechnungen für einen Anschluss in einer Wohnung sind, in der ich längst nicht mehr wohne, in einer Stadt, in der ich längst nicht mehr lebe und für eine Telefonnummer, die es zwar seit Februar 2007 nicht mehr gibt, für die mir aber auch im März, April, Mai und Juni Rechnungen zugestellt wurden, die in ihrer Höhe variierten. Egal welche Geister diese Nummer nutzten, sie hatten sich mal mehr, mal weniger viel zu sagen. Anfangs machte ich die Telekom sogar noch auf das Missverständnis aufmerksam, aber irgendwann wurde ich es müde, und warf die Rechnungen direkt in den Mülleimer. Und dann kam im Juni Post vom Telekomanwalt. Er forderte etwas über 200 Euro. Ich lehnte ab, als nächstes folgte von irgendeinem Amtsgericht ein Brief, ob ich diese Forderung erfülle, oder nicht.

Ja, und jetzt wartete ich eigentlich darauf, dass irgendwann ein Gericht einen Termin festsetzt. Doch dazu kommt es nicht mehr, denn gerade rief ein Telekom-Frau an, und erklärte, die Unterlagen wären erst jetzt auf ihren Tisch gekommen. Sie werden die Forderung zurücknehmen. Das wars. Keine Entschuldigung, nichts. Aber das ist mir auch egal, denn noch besser, als kein Telekomkunde zu sein, und Prozesse zu führen, ist es, kein Telekomkunden zu sein, und keine Prozesse zu führen.


(schon im Januar hatte ich darüber geschrieben)

2 Comments:

At 04 September, 2007 23:00, Anonymous Hamster said...

Egal wo El Hamster beiträgt, egal ob Fachforum oder Gesellschaftsforum, immer wieder kommen Horrorgeschichten zur T-Com hoch, ich selbst hatte auch mal das "Vergnügen".

Eigentlich ein Wunder, dass die Firma nicht wegkippt.

ARCOR oder Vodafone sind besser. ;)

 
At 04 September, 2007 23:06, Blogger Gideon Böss said...

Ich bin bei Alice. Kann nicht klagen, auch wenn es extrem unverschämt ist, dass Anrufe bei der Hotline knapp 5 Euro kosten!

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home